WhatsApp Alternativen

Nun ist es schon eine Weile her, dass Whatsapp seine AGBs geändert hat und diese Änderung von jedem Nutzer in Europa bestätigen lassen musste. Daraufhin fand eine Abwanderung zu anderen Messengen im größeren Ausmaße statt. Allerdings ist ein großes Ausmaß bei einem weltweiten Monopolisten nur ein kleiner Tropfen. Bekanntlich höhlt der stetige Tropfen den Stein.

Doch zu welchem Messenger wechselt man? Die Auswahl reicht von anderen Messengern mit einer zentralen Struktur, das heißt, alle schreiben über einen Server. Das wären Threema, Whire, Signal, Telegram usw. Sie haben eigene Datenschutz-Philosophien auf unterschiedlichem Niveau. Daneben gibt es die Dezentralen wie XMPP und Matrix. Diese stellen eine echte Lösung nach dem Prinzip, „wenn alle dort hingehen, haben wir dann ein neues Problem?“. Zudem können dezentrale Strukturen können nur mit Freier Software und freien Standards umgesetzt werden. Ich möchte nicht allen zentralen unterstellen, dass wir dann ein Problem hätten, aber eine dezentrale Struktur könnte das Messenger-Hopping beenden. Wäre da nicht die Qualität der Clients und die Zusammenarbeit der Clients über Plattformen hinweg. Matrix ist hier mit Riot schon ganz gut, aber soweit ich weiß, fehlen dem Protokoll Push-Werkzeuge.

Vor einiger Zeit habe ich mal eine Übersicht der aktuellen Messenger erstellt. Auch heute noch taugt sie, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen, welche Messenger es gibt und was dahinter steckt.

Hier gehts zum Artikel…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.