Werkzeuge in Zeiten von Corona

Allabendlich flimmert die Werbung von Zoom, Teams und Skype über den Fernseher. Finanziert durch die globalen Firmen im Hintergrund. Die in der Regel dieses Geld wieder mit den Nutzerdaten verdienen. Durch die Nutzung solcher Programme durch die Massen (weltweit) werden die Großen größer und die Freiheitsliebenden leiser.
Im Folgenden möchte ich euch Alternativen zu diesen Programmen aufzeigen. Der Schwerpunkt liegt auf Datenschutz, Dezentralität und Freier Software (FOSS).

ZweckMainstreamEmpfohlene Alternativen
Den Computer des anderen sehen oder fern-bedienen  Teamviewer und Anydesk
Sehen & Bedienen. Gute Produkte aus Europa (Deutschland)
Ultrascreen
Nur sehen; Ohne Installation; Freie dezentrale Software
Videokonferenzenzoom oder Skype
Viel Kritik in Bezug auf Daten-
schutz gabs bei Zoom. Auch,
wenn sie nachgebessert haben,
gut sind sie noch lange nicht.

Skype ist von Microsoft und reiht sich in deren Art und Weise Geld
zu verdienen ein.
Jitsi-Meet oder Jitsi-Meet2
Basiert auf WebRTC, einem freien Standard
Passwort setzen nicht vergessen.

Jitsi wird vom Handelsblatt als Alternative zu
zoom empfohlen.
 Virtuelles Klassenzimmer Adobe Virtual Classroom
Spricht, außer den Kosten, nichts dagegen.   
 BigBlueButton
Freie Software, auch für den eigenen Server.
 Umfragen und Termin finden Doodle
Verdient sein Geld durch Daten und ist öffentlich  
 
 Nuudel
Speichert keine Daten, FOSS,
Möglichkeit der Passwort-Beschränkung