Schlagwort-Archive: Freie Software

Internet Geschwindigkeitstest mit Datenschutz

Wie im vorhergehenden Artikel beschrieben, habe ich einen neuen, regionalen Internet- und Telefonprovider mit einem 8,3-Fachen an Geschwindigkeit (wie die Telekom) aber dem gleichen an Preis, plus einer Festnetz-zu-Handy-Flatrate. Und die haben noch Verträge, die doppelt so schnell können.

Nun möchte ich das natürlich auch unter verschiedenen Bedingungen testen. Bisher hatte ich da Dienste wie wieistmeineip.de (Computerbild, 13 Drittanbieter laut uBlock origin) oder speedtest.de (Threefourhundret, 2 Drittanbieter, ganz nette Datenschutzbestimmungen, kennt das jemand?) verwendet.

Da kam mir die Frage auf, ob es nicht auch einen Speedtest mit (fast) „wir speichern nicht“ Niveau gibt oder von Firmen/Unis, denen man vertrauen kann. Oder, ob es Freie Software (FOSS) gibt, die man einfach auf seinem eigenen Server installieren kann, um automatisiert einen Geschwindigkeitstest machen zu können und eventuell sogar eine grafische Aufbereitung zu haben? Natürlich braucht man dann auch einen Server mit entsprechendem Upload, ansonsten leidet die Validität des Tests. Aber da gibt es ja im Rahmen der Freien Software oftmals schöne Lösungen (mehrere Upload Server oder so).

Debian 10 – installieren und einrichten

Debian ist ein gemeinschaftlich entwickeltes freies Betriebssystem auf Linuxbasis. Für mich der entscheidende Punkt ist, dass es unabhängig von den großen Monopolisten (Microsoft mit Windows und Apple mit iOS) ist. Damit ermöglicht es eine mündige Mediennutzung im Sinne der informationellen Selbstbestimmung und der sozialen Dreigliederung. Natürlich kommt dazu, dass Debian einfach tolle Funktionen hat.
Davor nutzte ich auf meinem Lenovo Thinkpad X230 Ubuntu 18.04 und kurzzeitig 19.04. Positiv an Ubuntu war, dass die Einrichtung auf die Installation von Programmen und deren Einstellung beschränkt war.
Doch auch Debian war nach einem Abend fertig eingerichtet. Denn das erklärte Ziel ist es, so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich zu verändern. Das spart Arbeit, passt zu meinem Temperament, meinen zeitlichen Möglichkeiten und meinen Fähigkeiten.
Folgende Erfahrungen durfte ich machen und diese Lösungen finden.

Weiterlesen

Konsequenzen aus dem Politiker-Hack

Derzeit in aller Munde ist die Veröffentlichung von privaten Daten von Politikern und anderer Berühmtheiten. Kurz gesagt wurden von diesen Personen private Daten, wie Faxnummern, Chatprotokolle usw. schon länger gesammelt und unter anderem in einem Adventskalender (jeden Tag im Dezember war eine andere Person dran) mithilfe eines gehackten Twitteraccounts veröffentlicht. Sogar ein Wort wurde hierfür ins Rampenlicht gerückt: Doxing.

Wer nun seinen Twitter- und Facebookaccount kündigt, steht ein wenig im Regen. Denn was gibt es denn für Alternativen? Darum soll es hier gehen.

Weiterlesen