Archiv der Kategorie: vierzweidrei.de Intern

Interne Infos über vierzweidrei.de

Was tut sich auf vierzweidrei.de?

Die gesamte Homepage ist auf Fragen ausgelegt, daher ist die Überschrift über den folgenden Neuerungen auch eine Frage. Folgendes hat sich auf dem Blog getan:

  • Die Seiten aus Medienfragen haben nun eine eigene Diskussion und müssen nicht mehr über die Blogfunktion diskuttiert werden.
  • Es gibt eine eigene Seite über die Aspekte, welche herangezogen werden können um Handyapps oder Computerprogramme zu bewerten. Diese findet ihr hier.
  • Beim Artikel über Messenger wurden die im vorherigen Punkt angesprochenen Aspekte entfernt, um bei neuen Themen darauf verweisen zu können.
  • Inhaltlich ist Wire aus den Empfehlungen herausgeflogen und Signal wird als zentraler Messenger und XMPP als dezentrales Protokoll empfohlen.
  • „Was tut sich auf vierzweidrei.de?“ wird hiermit eingeführt.
  • Informationen zum Urheberrecht sind in den Fußzeilenbereich der Beiträge und Seiten unter der Überschrift „Kleingedrucktes“ gewandert.
  • Technisch wurde auf das aktuelle WordPress mit Blocks aktualisiert.
  • Optisch wird nun ein neues Theme benutzt. Es ist ein eigenes von WordPress. Denn erstens sieht es gut aus, zweitens ist es keine Minimalversion mit Kaufoption und ohne eventuellem Datenabfluss an den jeweiligen Anbieter.

Kleingedrucktes
Beitragsbild: Bild von Skitterphoto auf Pixabay

Der Frühling und vierzweidrei.de erwacht

Nun ist der zweite Beitrag auf vierzweidrei doch wieder ein interner. Aber genießen wir es.

Zum einen möchte ich die Leser des Planeten des Debianforums und die Leser des Open Source Blog Netzwerks (bei osbn steht die Anerkennung noch aus) willkommen heißen, danke, dass ich dabei sein darf. Daneben werden ausgewählte Beiträge auf Diaspora veröffentlicht, auch eun ein Hallo.

Mein neuer Blog soll in Blogform aktuelle Medienthemen aufgreifen, aber auch Zusammengetragenes (Recherche, Diskussion, Bauchgefühl) auf statischen Seiten verschriftlichen. Letzteres bietet sich an, da ich als Medienberater und Medieninformatiklehrer doch sehr oft so etwas gefragt werde wie „was ist das und das“ oder „was kannst du empfehlen“. Das Aufschreiben dient in erster Linie dazu innezuhalten und meine eigenen Gedanken zu ordnen.

Sonnige Grüße